Am Tag nach Ihrer mündlichen Prüfung, wurden die erfolgreichen Absolventen der Bundesfachschule für Sanitär- und Heizungstechnik im Schulhof der Heinrich-Meidinger-Schule verabschiedet.

Schulleiter Lothar WalterDie Abschlussklassen der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik und der Sanitärtechnik  hatten zusammen mit der Schulleitung und den Klassenlehrern eine kleine und lockere Verabschiedungsfeier mit Biergartenatmosphäre organisiert.

Der Schulleiter begrüßte die Absolventen, Gäste sowie Lehrerinnen und Lehrer der Schule und berichtete von einer aktuellen Anfrage der Stadtverwaltung, warum denn so viele Schüler der Schule seither aus der ganzen Republik zur Heinrich-Meidinger-Schule kämen, wo doch sicher auch in deren engerer Heimat entsprechende Schulen angesiedelt sein dürften.

Gerne, so der Schulleiter, würde er diese Mail beantworten: „In einer Stadt mit so vielen unterschiedlichen Hochschulen und zigtausend Studenten, werden wir eben nur schwer wahrgenommen“. Der staatlich geprüfte Techniker ist schließlich kein Massenphänomen“.

Nach einer Befragung würden aber 86 % der Technikerinnen und Techniker Ihre Aufstiegsfortbildung genauso wieder machen.

„Ich wünsche Ihnen und mir, dass dies für Sie auch so oder noch besser zutreffen wird.

  • Dass Ihre Qualifikation hoch eingeschätzt wird
  • dass Sie adäquat eingesetzt werden,
  • dass Sie gutes Geld verdienen und
  • dass Sie mit Ihrer Entscheidung für die Technikerausbildung auch im Nachhinein 100 %ig zufrieden sein können.

Das sei der Grund, warum angehende Techniker der SHK- und TGA-Branche nach Karlsruhe kamen und auch weiterhin gerne kommen mögen.

„Es lag und liegt auch am Ruf, den die Marke Bufa in der Branche besitzt“, folgerte der Schulleiter weiter.

P1070577„Wir, die Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Sie liebe Absolventen der Bundesfachschule sollten aus ureigenem Interesse dazu beitragen, dass unsere Marke Bufa gepflegt, verteidigt und bei Bedarf auch weiterentwickelt wird. Für die Schule gilt es, den Bekanntheitsgrad unserer Marke in der SHK- und TGA-Branche zu erhalten.
Für Sie als Absolventen ist es wichtig, dass das Markenzeichen Bufa Ihre Berufschancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert“, gab der Schulleiter den Absolventen mit auf den Weg

Seien Sie bitte auch stolz auf den Titel, den Sie mit dem heutigen Tag erworben haben: Staatlich geprüfter Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker oder Staatlich geprüfter Sanitärtechniker.

Für alle die das noch nicht wissen sollten, enthält Ihr Zeugnis und die Zeugniserläuterung den Hinweis, dass das Niveau des Staatlich geprüften Technikers der Stufe 6 des deutschen, wie auch des europäischen Qualifikationsrahmens für berufliche Bildung entspricht. Eben dort wo auch der Bachelorabschluss einsortiert ist.“

Mit dem Appell an die Absolventen, in ihrem neuen Betätigungsfeld, ihrem Zuständigkeitsbereich die Arbeitswelt und Berufsausbildung human und erfolgreich zu gestalten, kam der Schulleiter zum Ende seiner Ausführungen.

„Helfen Sie mit, Motivation und Leistungsbereitschaft zu fördern, zu erhalten und zu mehren. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Die Jüngeren brauchen Sie als gute und erfolgreiche Vorbilder!“

Die frisch gebackenen Techniker

Für gute Leistungen erhielten eine Auszeichnung in Form einer Urkunde: Steffen Enderle, Florian Schulz, Stefan Wissner, Joachim Nonnenmacher, Christian Werner und Martin Straub; Schülersprecher Sven Bäuerle erhielt eine Auszeichnung für sein soziales Engagement.

Für sehr gute bis herausragende Leistungen erhielten Michael Motsch, Joel Latza und Florian Rauscher eine Auszeichnung in Form einer Urkunde mit Präsent.

Bei der Übergabe der Zeugnisse hatten die Klassenlehrer für jeden Absolventen noch eine persönliche Bemerkung parat und für die Absolventen ließen Sven Bäuerle und Maximilian Fritz in kurzen launigen Worten die Bufazeit aus ihrer Sicht kurz Revue passieren. 

Die Schulleitung, das Kollegium der Heinrich-Meidinger-Schule, sowie die Damen im Sekretariat wünschen allen Absolventen der Abschlussprüfung alles Gute, Glück und Erfolg für Ihr weiteres berufliches Fortkommen, aber auch für Ihren privaten Bereich.

P1070634

P1070641

Lothar Walter

 

  • P1070557P1070557
  • P1070560P1070560
  • P1070561P1070561
  • P1070563P1070563
  • P1070564P1070564
  • P1070565P1070565
  • P1070567P1070567
  • P1070568P1070568
  • P1070570P1070570
  • P1070571P1070571
  • P1070572P1070572
  • P1070573P1070573
  • P1070576P1070576
  • P1070577P1070577
  • P1070578P1070578
  • P1070580P1070580
  • P1070581P1070581
  • P1070583P1070583
  • P1070585P1070585
  • P1070586P1070586
  • P1070587P1070587
  • P1070588P1070588
  • P1070589P1070589
  • P1070590P1070590
  • P1070593P1070593
  • P1070595P1070595
  • P1070597P1070597
  • P1070598P1070598
  • P1070599P1070599
  • P1070602P1070602
  • P1070603P1070603
  • P1070607P1070607
  • P1070611P1070611
  • P1070612P1070612
  • P1070614P1070614
  • P1070616P1070616
  • P1070617P1070617
  • P1070618P1070618
  • P1070619P1070619
  • P1070620P1070620
  • P1070621P1070621
  • P1070622P1070622
  • P1070623P1070623
  • P1070624P1070624
  • P1070625P1070625
  • P1070626P1070626
  • P1070627P1070627
  • P1070630P1070630
  • P1070634P1070634
  • P1070639P1070639
  • P1070640P1070640
  • P1070641P1070641
  • P1070650P1070650
  • P1070651P1070651