Eine neue Position zwischen Geselle und Meister

Die Schwerpunkte handwerklicher Berufsausübung haben sich von der handwerklichen Einzelfertigung mit anschaulichem Denken und konkretem Arbeiten nach Anweisung zur Kontrolle, Wartung und Instandhaltung komplexer Anlagen verschoben, wobei analytisches Denken und die Fähigkeit zum Problemlösen von einem Gesellen erwartet werden.

Im Bereich der Haustechnik benötigt man Fachkräfte, die selbstständig und verantwortungsbewusst arbeiten, ihre Firma beim Kunden angemessen repräsentieren, innerhalb ihres Verantwortungsbereiches den Kunden beraten und zu Folgeaufträgen verhelfen. Damit sollen auch die Marktanteile der SHK-Betriebe im Wartungsgeschäft gesichert werden.

Bisher war die Meisterprüfung für einen Gesellen die einzige Aufstiegsmöglichkeit.

Jetzt bietet der "SHK-Kundendiensttechniker" eine neue berufliche Perspektive, die auch mit einem Gewinn an Sozialprestige innerhalb der betrieblichen Hierarchie verbunden ist.


pfeil blinkend   Der nächste Weiterbildungslehrgang zum SHK-Kundendiensttechniker
        findet
vom 29.9.2017 bis 13.7.2018 statt.

        Beginn:  freitags um 15:00
        Er wird vom Verein der Freunde der Heinrich-Meidinger-Schule im Auftrag des ZVSHK durchgeführt..

Ziele der Fortbildungsmaßnahme

Diese Fortbildungsmaßnahme im Umfang von 240 Stunden zielt auf qualifizierte Mitarbeiter,

  • die selbständig und verantwortungsbewusst arbeiten,
  • die Firma beim Kunden angemessen repräsentieren,
  • innerhalb ihres Verantwortungsbereiches den Kunden beraten,
  • zu Folgeaufträgen verhelfen.

Der Zentralverband Sanitär – Heizung - Klima hat einheitliche Vorgaben für die Vermittlung der Inhalte und die Überprüfung des Ausbildungserfolges ausarbeitet und bestätigt den erfolgreichen Abschluss mit einem bundeseinheitlichen Zertifikat.

Die Branche verspricht sich von der Schaffung einer Position, die in der Betriebshierarchie zwischen Meister und Geselle angesiedelt ist, eine besondere Motivation für langjährig berufstätige und hochqualifizierte Mitarbeiter, die das Handwerk bislang wegen des Mangels an geregelten Aufstiegsmöglichkeiten vielfach verlassen haben.

Organisation und Anmeldung


Gesellenbrief (Sanitär/Heizung, ggfs. Elektroinstallateure mit Nachweis praktischer Tätigkeit im SHK-Betrieb) und eine mindestens zweijährige Berufserfahrung.

Der Unterricht findet jeweils am

  • Freitagnachmittag (15:00 bis 18:15 Uhr) und am
  • Samstagvormittag (9:00 bis 12:15 Uhr)

in der Heinrich-Meidinger-Schule Karlsruhe statt.

Während der offiziellen Ferien in Baden-Württemberg finden keine Kurse statt. Zu den Wochenenden mit Unterricht kommen noch Prüfungstermine hinzu, so dass Sie davon ausgehen können, dass der Kurs im Juli 2013 beendet sein wird.

Die einzelnen Blöcke (hier können Sie die pdfLerngebiete genauer einsehen) schließen mit einer Erfolgskontrolle in Form eines Tests oder einer Arbeitsprobe ab.

Sind alle Module und Tests abgeleistet und bescheinigt, stellt die Zertifizierungsstelle des ZVSHK das Zertifikat SHK-Kundendiensttechniker, Fachrichtung Sanitär und Heizung/Klima aus.

Kursgebühren derzeit: 1.980,- € für Innungsmitglieder, 2.570,- € für Nichtmitglieder.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Information und Anmeldung:
pdfAnmeldeformular zum Herunterladen

Rückfragen hierzu an das Sekretariat, Tel. (0721) 133 49 00, oder per Mail
Kursleitung / weitere Informationen: Jörg Wendolsky (OStR)

Bilder

  • kd-techniker-2012_01kd-techniker-2012_01
  • kd-techniker-2012_02kd-techniker-2012_02
  • kd-techniker-2012_03kd-techniker-2012_03

  • kd-techniker-2012_04kd-techniker-2012_04
  • kd-techniker-2012_05kd-techniker-2012_05

Unser dreizehnter Kurs 2012/2013 am 19. Oktober auf seinem ersten Rundgang durch Werkstätten und Schulhaus.